Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Durch Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation wird das Zusammenspiel zwischen Muskeln und Nerven verbessert.

Die Methode wird vor allem bei Bewegungseinschränkungen angewendet, die durch Störungen des Zentralnervensystems verursacht werden. Dazu gehören Erkrankungen des Gehirns oder des Rückenmarks wie M. Parkinson, Multiple Sklerose, Querschnittsyndrom oder Schlaganfall.

Mithilfe bestimmter Übungsfolgen, Anregungen und Widerstände werden Muskeln trainiert und die betroffenen Rezeptoren stimuliert. Dadurch wird die Reizübertragung zwischen Nerven und Muskeln erleichtert. Durch die Bewegung in Diagonalen werden ganze Muskelketten angesprochen, wie sie auch für die Koordination von Alltagsbewegungen erforderlich sind. Ziel ist es,  Bewegungsmuster neu zu verinnerlichen und dadurch Bewegungen wieder bzw. weiterhin selbstständig ausführen zu können.

Aktuelles bei Rückenwind

Neuer Yogakurs am Samstag ab 30.03.2019


Unsere Samstagskurse kommen inzwischen gut an - und da legen wir gern noch etwas nach. Ab 30.03.2019 bieten wir Ihnen …

mehr ...

Frühjahrsputz für unsere Duschen am 22.03.2019

Am Freitag, 22.03.2019 werden die Silikonfugen in unseren Duschen erneuert. An diesem Tag können Sie leider nicht bei …

mehr ...

Neue Kursangebote ab 15.03.2019


Ab 15.03.2019 bieten wir zwei neue Kurse für Sie an, freitags um 11:00 Wirbelsäulengymnastik sanft und freitags um …

mehr ...